Verein für Deutsche Schäferhunde Ortsgruppe Gaggenau-Hörden e.V.
Verein für Deutsche Schäferhunde Ortsgruppe Gaggenau-Hörden e.V.

Archiv 2005

 

 

Jahreshauptversammlung der OG Gaggenau-Hörden

Am 15.01.2005, 18.30 Uhr, eröffnete der 1. Vorsitzende die Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2004. Zunächst nahm der 1. Vorsitzende folgende Ehrungen vor:

6-jährige Amtstätigkeit von Daniela Häfele als Kassenwart und Schriftwart

6-jährige Amtstätigkeit von Dr. Joachim Willuhn als Zuchtwart

6-jährige Amtstätigkeit von Ilona Fornal als Schriftwart und Kassenwart

20-jährige Amtstätigkeit von Bernd Fornal als Schutzdiensthelfer und Beisitzer

20-jährige Amtstätigkeit von Manfred Schaible als Schriftwart und 1. Vorsitzender

Das Goldene Sportabzeichen wurden Michael Häfele und Ilona Fornal verliehen

Bernd Fornal wurde mit dem Großen Sportabzeichen ausgezeichnet.

Danach gaben die Vorstandsmitglieder ihre Berichte ab. Manfred Schaible stellte in den letzten Jahren einen deutlichen Mitgliederschwund bei Ortsgruppenmitgliedern und Mitgliedern im Hauptverein fest. Weiter gab er nochmals einen Rückblick über die Aktivitäten und die sportlichen Erfolge unseres Mitgliedes Bernd Fornal. 

Prüfungsleiter Hans Rieger führte  souverän die Wahl der gesamten Vorstandschaft durch.Sie erbrachte folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender  Manfred Schaible

2. Vorsitzender Michael Häfele

Zuchtwart  Dr. Joachim Willuhn

Ausbildungswart Bernd Fornal

Schriftwart  Daniela Häfele

Kassenwart Ilona Fornal

Jugendwart Sascha Fieg

Den anwesenden Mitgliedern wurde die zweite Auflage unserer Vereinszeitschrift überreicht. Zum Schluss der Versammlung bat der 1. Vorsitzende alle Mitglieder den Schäferhundeverein bei den bevorstehenden Festen aktiv zu unterstützen.

 


Welpenschule / Erziehungskurs

Wir bieten ab dem 06. März 2005 einen Erziehungskurs für Hunde ab einem Jahr an. Bei diesem Kurs soll den Hunden ein gewisser Grundgehorsam vermittelt werden. Für jüngere Hunde wird eine Welpenschule angeboten.

Der Erziehungskurse findet mittwochs von 19.00 Uhr bis 19.30 Uhr und sonntags von 9.00 bis 09.30 Uhr statt. Für den Erziehungskurs wird ein Unkostenbetrag von EUR 20,00 berechnet, eine Mitgliedschaft im Verein ist nicht erforderlich. 

Für die teilnehmenden Hunde ist eine gültige Haftpflichtversicherung nachzuweisen.

Der Welpenkurs wird nach telefonischer Absprache durchgeführt.

Für Rückfragen und Anmeldungen steht mittwochs von 17.00 bis 21.00 Uhr und sonntags von 8.30 bis 13.00 Uhr unter 0171/9717607 ein Ansprechpartner zur Verfügung.

 


Fasching in Hörden
 

 

 

          

 

 

     

Am Samstag, den 05. Februar und Sonntag, den 06. Februar 2005 war der Verein bei der Bewirtung der Flößerhalle aktiv. 

Bei den Helfern, die an beiden Tagen für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben, möchten wir uns hiermit herzlich bedanken.


 

Osterhasensuchen am Ostersonntag

Am Ostersonntag trafen sich wieder zahlreiche Kinder mit Ihren Eltern oder Großeltern auf dem Hundeplatz zum traditionellen Osterhasensuchen. Gemeinsam mit dem Osterhasen machten sich die Kinder auf die Suche nach den Körbchen. Nach einer halben Stunde waren alle Kinder fündig geworden und ließen sich noch mit dem Osterhasen fotografieren.

 

 

     

Frühjahrsprüfung 2005

 

 

            

Am 30.04.2005 führten  9 Hundeführer beim Schäferhundeverein Gaggenau-Hörden zur Frühjahrsprüfung ihre Vierbeiner vor und stellten sich der richterlichen Bewertung von Leistungsrichter Georg Rahn aus Lörrach. Bereits um 7:00 Uhr morgens war die Abfahrt zum Fährtengelände nach Iffezheim. Zur Fährtenarbeit meldeten sich bei sommerlichen Wetterverhältnissen in SchH1 Tommy Schaible mit Gauner vom Heiligenwald, in SchH2 Sascha Fieg mit Fero vom Schwarzen und Birgit Waibel mit Aika, in SchH3 Ilona Fornal mit Watz vom alten Felsenkeller,  Bernd Fornal mit Wolf vom alten Felsenkeller, Michael Häfele mit Gigant von der Altmurg und Peter Schorpp mit Racker vom Zeuterner Himmelreich. Die Hundeführer gingen mit vorzüglichen und sehr guten Ergebnissen von der Fährte.

Gegen 10:30 ging es mit der Unterordnung auf dem Vereinsgelände im Laufbachtal weiter.Die Begleithundeprüfung wurde von Bernd Fornal mit Alpha von der Teufelsmühle und Daniela Häfele mit Luna vom Schorlegrund erfolgreich abgelegt.Die Hundeführer, die mit ihren Hunden bereits erfolgreich die Fährtenarbeit absolviert haben, stellten ebenfalls ihre Unterordnungsleistungen unter Beweis. Im dritten Teil der Prüfung, dem Schutzdienst, wurden die Wachsamkeit sowie der für diesen Prüfungsteil unbedingt erforderliche Gehorsam des Hundes bewertet. Als Tagessieger und neuer Vereinsmeister 2005 ging Ilona Fornal mit Watz vom alten Felsenkeller dicht gefolgt von Bernd Fornal mit Wolf vom alten Felsenkeller hervor. Dritter wurde Peter Schorpp.

Nach der Begutachtung und der Erläuterung der Prüfung für die Hundeführer und die zahlreichen Zuschauer bestätigte Georg Rahn  allen Hundeführern eine ausgezeichnete Leistung, was sich in sehr guten und vorzüglichen Punktzahlen widerspiegelte. Bei der Siegerehrung zollte der Leistungsrichter Georg Rahn den Hundeführern Lob, bedankte sich für die fairen Vorführungen der Hundeführer und brachte den hohen Ausbildungsstand der Ortsgruppe zum Ausdruck. Prüfungsleiter Manfred Schaible dankte dem Richter für die gleichmäßige Bewertung und sprach im Namen des Vereins nochmals allen Teilnehmern Dank und Anerkennung aus 


Gemeinschaftsimpfen der Vierbeiner am  07.05.

In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass das Impfen von Hunden und Katzen auf dem Gelände unseres Vereins immer beliebter wird. Unser Zuchtwart, Dr.Joachim Willuhn, nahm die Impfung der Tiere selbst vor.

Es wird auch von Seiten des 1.Vorsitzenden als seine Pflicht angesehen, die Tierfreunde auf die Impfung hinzuweisen und auch die Möglichkeit dazu zu bieten.

 


Lehrgang mit Lance Collins in Viernheim

Am 07.und 08.Mai 2005 fand erneut ein Lehrgang mit der Nummer eins der Ausbilder in Amerika Sportsfreund Lance Collins bei der Ortsgruppe Viernheim statt. Unsere aktiven Hundeführer Birgit Waibel, Ilona Fornal und Tommy Schaible nahmen an der Veranstaltung teil. Lance Collins zeigte im Bereich Unterordnung und Schutzdienst  wie man dem Hund das gewünschte Verhalten beibringt, ohne beim Hund „Stress“ aufkommen zu lassen.Mit sehr viel Neuem Wissen und neuer Ausbildungsmethotik traten die Teilnehmer am Sonntagnachmittag ihre Heimreise an. 

        

von links: Ilona Fornal, Jürgen Rizzi (LG-Ausbildungswart),   

Lance Collins (Lehrgangsleiter), Birgit Waibel und Tommy Schaible


Hockete am Donnerstag den 26.05. auf dem Vereinsgelände

 

Bei strahlendem Sonnenschein lud die Ortsgruppe Gaggenau-Hörden zu Ihrer Hockete ein, die traditionell am Fronleichnamstag durchgeführt wird. Bereits zum Frühschoppen konnten sehr viele Mitglieder benachbarter Ortsgruppen und treue Mitglieder der Hördener Vereine begrüßt werden. Sehr gut angenommen wurde das Weißwurstessen zur Mittagszeit. Bei starkem Sonnenschein genossen die vielen Besucher unser hervorragendes Kuchenbüfett. Bis in den späten Abend verweilten sich die Gäste im herrlichen Laufbachtal, erfreuten sich an dem kulinarischen Angebot des Schäferhundevereins und genossen die ersten Sonnenstahlen auf dem Vereinsgelände.

 

 

      

3.Klasse der Grundschule Hörden zu Gast

Am Mittwoch, 16. Juni, hatte der Schäferhundeverein Gaggenau-Hörden die 3. Klasse der Grundschule Hörden zu Gast.  Über eine Stunde wurde den sehr interessierten 22 Schülern der richtige Umgang mit dem Hund erklärt. Die vielen Fragen der Kinder wurden von Michael Häfele, Simone Tyralla und Manfred Schaible beantwortet. Im Anschluss daran durften die Schüler mit den  Schäferhunden kontakt aufnehmen, sie streicheln und füttern.

 


Trainigswochenende in Eisental vom 24.-26.Juni

15 Hundeführer trainierten während der 3 Tage mit 21 Hunden in den Bereichen Fährtenarbeit, Unterordnung und Schutzdienst. Da die Mitglieder der Ortsgruppe auf den Einbezug aller Familienmitglieder großen Wert legen, nahmen am Trainingswochenende 20 Erwachsene und 13 Kinder teil. Es wurde bei Temperaturen von über 30 Grad trainiert und festgestellt, dass die zum Training notwendigen Schattenplätze mehr als rar waren. Neben der Arbeit mit den Hunden kam die Geselligkeit nicht zu kurz und festigte die Kameradschaft im Verein. Abschließend bedanken wir uns nochmals bei der Ortsgruppe Eisental für die herzliche Aufnahme.

 


Renovierungsarbeiten am Vereinsheim

In der Zeit vom 18.- 23..07.2005 wurde die Außenfassade  unseres Vereinsheimes erneuert. Reiner Weiss, Max Stradinger, Manfred Roller und der 1. Vorsitzende Manfred Schaible trafen sich Tag für Tag früh morgens um 07.30 Uhr und arbeiteten bis spätabends. Unterstützt wurden die Helfer zeitweise durch Holger Böhner. Nachdem die alten Nut- und  Federbretter entfernt waren,  wurden neue Querstreben eingebaut. In mühevoller Arbeit wurden ca. 100 qm Holz verarbeitet, ca. 1800 Nägel per Hand eingeschlagen und die Bretter mit 25 Ltr. Farbe gestrichen. Unter der Leitung von Reiner Weiss und nach über 280 Arbeitsstunden konnten die Arbeiten am Samstagnachmittag beendet werden. Am Montag brachte Bernd Stößer noch eine neue Blechverwahrung an. 

    

     

     


 

Prüfung am 13.August

Am Samstag den 13.08. führte der Schäferhundeverein eine kurzfristig angesetzte zusätzliche Prüfung durch. 7 Hundeführer aus der eigenen, sowie aus benachbarten Ortsgruppen führten Ihre Vierbeiner vor und stellten sich der richterlichen Bewertung von Leistungsrichter Jürgen Ritzi aus Tengen und Richteranwärter Gerd Beck aus Nürnberg.

Für die Schutzhunde begann der Prüfungstag um 07.30 Uhr mit der Fährtenarbeit. Weiter ging es bei sehr guten Wetterbedingungen auf dem Übungsplatz im Laufbachtal. Ilona Fornal legte die Begleithundeprüfung als Vorstufe zur Schutzhundeprüfung sehr erfolgreich ab.  In der Unterordnung wurde in SchH1 Karin Walter von der Ortsgruppe Rastatt, in SchH2 Birgit Waibel und Tommy Schaible und in SchH3 Sascha Fieg, Artur Schorb von der Ortsgruppe Karlsruhe-West und Uwe Schrank von der Ortsgruppe Urloffen geprüft. Im dritten Teil der Prüfung, dem Schutzdienst, wurde die Wachsamkeit sowie der für diesen Prüfungsteil unbedingt erforderliche Gehorsam des Hundes bewertet. Zum Abschluss des Prüfungstages konnte festgestellt werden, dass alle Hundeführer ihr Prüfungsziel erreicht haben. Im Anschluss an die Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse bestätigten Jürgen Ritzi und Gerd Beck den Hundeführen und den Schutzdiensthelfern eine sehr gute Arbeit und bedankten sich bei den Hundeführern für das faire und sportliche Verhalten.

Prüfungsleiter Michael Häfele dankte dem Richter gleichermaßen für die gute und faire Bewertung und sprach im Namen des Vereins nochmals allen Teilnehmern, Dank und Anerkennung aus.

 


Landesmeisterschaft am 26.-28.08. in Mannheim-Friedrichsfeld

Bernd und Ilona Fornal hatten sich erneut mit ihren Hunden Wolf und Watz vom alten Felsenkeller für die Landesmeisterschaft der LG Baden qualifiziert. Nach intensiver Vorbereitung reisten beide am 26.08 nach Mannheim- Friedrichfeld. Am Abend der Anreise fand eine Besprechung aller Hundeführer und die anschließende Auslosung der Startplätze statt. 

Insgesamt hatten sich 46 Hundeführer mit ihren Deutschen Schäferhunden angemeldet. Am Samstagvormittag mussten Bernd und Ilona mit ihren Hunden in den Sparten Unterordnung und Schutzdienst an den Start. Die Fährtenarbeit erfolgte am Sonntagmorgen. Bernd Fornal hatte leider auf dem sehr schwierigen Fährtengelände Pech und konnte die gewohnten Leistungen nicht zeigen. Im Schutzdienst hingegen erreichte Bernd mit seinem Wolf die Note sehr gut. 

Eine fast fehlerfreie Leistung zeigte Ilona mit ihrem Watz auf der Fährte und wurde deshalb mit einem „Vorzüglich“ belohnt. In der Abteilung Unterordnung und Schutzdienst erreichte Ilona mit ihrem Watz eine gute und sehr gute Bewertung. Am Ende belegte Ilona mit Watz einen hervorragenden 7. Platz unter 46 Teilnehmer. Unterstützt wurden unsere beiden Hundesportler an beiden Tagen durch zahlreiche Mitglieder der OG Gaggenau-Hörden. Ilona wird mit der Badischen Mannschaft zur Bundessiegerprüfung am 16- - 18. September in Baunatal reisen. 

        

Nicht zu schmälern sind die Leistungen aller Hundeführer die an dieser Veranstaltung teilgenommen haben. Jeder Hundeführer musste im Vorfeld dieser Veranstaltung sein Können unter Beweisstellen und entsprechende Punkte erreichen. 

 


Bundessiegerprüfung vom 16.-18.September in Braunatal

Sechs Hundeführerinnen und Hundeführer der Landesgruppe Baden, darunter auch Ilona Fornal, reisten zu den Deutschen Meisterschaften nach Baunatal. Neben der Mannschaft  reisten noch ca. 40 Schlachtenbummler unserer Landesgruppe  zur Bundessiegerprüfung. Darunter waren auch Tommy Schaible, Richard Bottosch, Simone Tyralla, Michael und Daniela Häfele, Bernd Fornal, Sascha, Sammy  und Sabine Fieg (alle OG Gaggenau-Hörden), Peter Schorpp ( OG Rastatt) und Reinhard und Björn Seiter, Roland Straub  und Dietmar.... (OG Eisental). Der Mannschaftsführer, Friedrich Reichert, lobte die tatkräftige Unterstützung der Baden Mannschaft durch unsere Schlachtenbummler die als einzige die badische Flagge geschwenkt haben. Bei sehr gemischtem Wetter zeigten sich die Hunde und Hundeführer unserer badischen Mannschaft von ihrer Besten Seite und belegten unter 20 Mannschaften einen hervorragenden dritten Platz. 

 


Weltmeisterschaft in Hagenau /Elsass vom 06.-09. Oktober

Erneut zeigte einige Hundeführer unserer Ortsgruppe großes Interesse am Hundesport. Bereits am Donnerstag reisten unsere Hundeführer Tommy Schaible, Bernd und Ilona Fornal nach Hagenau um zu Beginn der Veranstaltung 06.00 Uhr im Stadion zu sein und die Leistungen der Schäferhunde aus allen Erdteilen zu begutachten. Am Freitag wurden die Hundeführer durch Nina Fornal unterstützt. Samstags gesellten sich Michael und Daniela Häfele zu unseren Hundeführern. Auch Richard Bottosch, Birgitt Waibel und Sacha und Sabine Fieg mit Kindern ließen sich den Genuss dieser Veranstaltung am Sonntag nicht entgehen.Erfreulich für unsere Ortsgruppe ist, dass die Hundeführer sehr großes Interesse an den Veranstaltungen und an der Ausbildung des Deutschen Schäferhundes haben.

Weltmeister wurde Van den Berghe Ronny (Belgien) mit Eros von der Mohnwiese mit 2890 Punkten ( 96, 97, 96). Die Deutschen Teilnehmer belegten unter anderem die hervorragenden Plätze 6, 7, 14,17 

Hinter der Belgischen Mannschaft belegte die Deutsche Mannschaft einen herausragenden 2. Platz vor Norwegen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein für Deutsche Schäferhunde Ortsgruppe Gaggenau-Hörden e.V.