Verein für Deutsche Schäferhunde Ortsgruppe Gaggenau-Hörden e.V.
Verein für Deutsche Schäferhunde Ortsgruppe Gaggenau-Hörden e.V.

Archiv 2007

__________________________________________________________________________________________________________

 

 

Weihnachtsfeier im Vereinsheim

 
 
   
 
 

Zur alljährlichen Weihnachtsfeier lud der Verein seine Mitglieder am 02. Dezember ins Vereinsheim ein. Der Nikolaus durfte hierbei nicht fehlen. Er bescherte die kleinen und großen Kinder des Vereins mit Geschenken. Unser Vorstand Manfred Schaible bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen und einigen besonders engagierten Mitgliedern . 

 
 
 
 
 

Spätjahrsprüfung

 
 

Am Samstag, den 01.12.07 führte der Schäferhundeverein Gaggenau-Hörden seine Spätjahresprüfung durch. Die Prüflinge stellten sich der richterlichen Bewertung von Leistungsrichter Adolf Glaser aus Illertissen sowie der Leistungsrichteranwärterin Ilona Fornal aus der Ortsgruppe Gaggenau-Hörden. Für die Schutzhunde begann der Prüfungstag vormittags um 8.00 Uhr mit der Fährtenarbeit. Zur Erreichung des Fährtengeländes war eine Anfahrtszeit von 30 min. einzuplanen. Dies wurde von den Teilnehmern gerne in Kauf genommen, denn dadurch stand ihnen ein optimales Ackergelände zur Verfügung. Alle Starter konnten bei der Fährtenarbeit ihr Prüfungsziel, mit sehr guten und vorzüglichen Ergebnissen, erreichen. 

   
 
   
   
 

Nach einem gemeinsamen Frühstück im Vereinsheim wurde die Prüfung mit der Bewertung der Unterordnungsleistungen fortgesetzt. Das Zuschauerinteresse war sehr erfreulich, obwohl sich das Wetter an diesem Tag nicht von seiner besten Seite präsentierte. Auch in dieser Disziplin konnten alle Teams die Prüfung erfolgreich absolvieren. 
Beim anschließenden Schutzdienst zeigten die Prüflinge, ob Verteidigungs- und Schutztrieb gepaart mit Gehorsam den Prüfungsanforderungen der Schutzhundeprüfung 1 bis 3 entsprachen. 
Nach Beendigung aller Disziplinen stand Bernd Fornal mit seinem Schäferhundrüden „Isaac vom Bracheler See“ in Prüfungsstufe SchH1 mit 280 Punkten (sehr gut) als Tagessieger fest. Den 2. Platz konnte Markus Schmitt mit seinem Schäferhundrüden Manson vom Leipheimer Moor vor Birgit Waibel mit ihrer Mischlingshündin Aika auf Platz 3 belegen.

 
 
 

Prüfungsleiter Manfred Schaible dankte den Richtern für die gute und faire Bewertung und sprach im Namen des Vereins nochmals allen Teilnehmern und Unterstützern, Dank und Anerkennung aus.

 
 
 
 
 
 

Kinderferienprogramm der Stadt Gernsbach

 
 
 

Mehr als 40 Kinder kamen zu dem von der Stadt Gernsbach veranstalteten Ferienspaß unter dem Motto „ Richtiger Umgang mit Hunden“ zum Schäferhundeverein Gaggenau-Hörden. Manfred Schaible begrüßte die anwesenden Eltern und Kinder und erklärte zusammen mit Michael Häfele den richtigen Umgang mit Hunden. Unterstützt wurden beiden durch Nina Fornal, Conny + Mike Kohn, Sylvia Ruppell und Tommy Schaible. Nach fast 2 Stunden war der Wissensdrang der Kinder gestillt. Anschließend wurden die Kinder noch mit einer Bratwurst und einem Getränk vom Verein versorgt. Alle anwesenden Kinder und Eltern waren von diesem Nachmittag begeistert.

 
 
   
 
   
 
 
 

   Trainingswochenende in Grissheim vom 13.-15.Juli

   
   

Lager aufschlagens

Nach verrichteter Arbeit Essen fassen

   
   
 

unseren Helfern wurde es warm

 

Praxisnahe Ausbildung am Hund

 
 

auch Begleithund will gelernt sein

 
 
 

bei uns haben Zuschauer einen Platz in der 1. Reihe

 
 
 

Aika

 
 
 

Ein herzliches Dankeschön an die Ortsgruppe Grissheim für die Bereitstellung ihres Vereinsgeländes

 
 
 

   Sommerprüfung am 30. Juni 2007

 
 

Am Samstag, den 30. Juni 2007 führte die Ortsgruppe Gaggenau-Hörden ihre Sommerprüfung durch. 7 Hundeführer stellten sich der richterlichen Bewertung von Leistungsrichter Horst Seger aus Lahr. 
Bereits um 7.00 Uhr begann die Prüfung für die Schutzhunde mit der Fährtenarbeit, bei der alle Hunde mit sehr guten und vorzüglichen Leistungen bestanden.

 
 
 

Markus Schmitt bestand die Prüfung mit seinem Schäferhund Mason vom Leipheimer Moor mit dem Gesamtergebnis „Sehr gut“ und Norbert Fitterer mit seinem Schäferhundrüden Kendo vom Schrebergarten mit der Note „Gut“.
Leistungsrichter Horst Seger bedankte sich bei den Hundeführern für ihr faires Verhalten, dem Prüfungsleiter Richard Botosch für die gute Vorbereitung der Prüfung und dem Schutzdiensthelfer Bernd Fornal für seine ausgezeichnete Helfertätigkeit

 
 

Im Anschluss an die Fährtenarbeit wurde die Prüfung mit der Unterordnung auf dem Vereinsgelände fortgesetzt. Die drei Hundeführer Cornelia Kohn mit Laila, Carina Godbarsen mit Berenice und Karin Walter mit Biene vom Rammelon legten erfolgreich die Begleithundeprüfung ab. 

 
 
 
 
 

Die Schutzhundeprüfung, die aus den 3 Disziplinen Fährtenarbeit, Unterordnung und Schutzdienst besteht, bestanden mit dem Gesamtergebnis „Vorzüglich“ Wolfgang Müller mit seiner Hündin Hexe vom Haus Dieffenthaler mit 290 Punkten und Ilona Fornal mit Schäferhundrüden Droll vom Schloß Eberstein mit 286 Punkten.

 
 
   
 
 
 
 
 

   Ilona Fornal bei Eignungsprüfung für Richteranwärter.

 
 
 

Birgit Waibel mit Aika - Unterordnung

 

Vom 21. bis 24. Juni 2007 absolvierte Ilona Fornal ihre Eignungsprüfung für Richteranwärter in Kassel. Am Samstag, den 23. Juni trafen ihre Vereinskollegen Birgit Waibel und Michael Häfele zur Teilnahme an der Prüfung mit ihren Hunden ein. 
Am Sonntag, den 24. Juni bestanden beide Hundeführer unter der richterlichen Aufsicht von Vereinsausbildungswart Günther Diegel  und 7 Richteranwärtern die Prüfung.

 
 

Michael Häfele mit Balco von der Teufelsmühle- Unterordnung

 
   
   

Ilona Fornal bei der Besprechungeines Schutzdienstes

Bei jedem Wetter wird gerichtet ...

 
 
 

   Bernd Fornal qualifiziert für die Landesmeisterschaft

 

Am 19. Mai führte unser Vereinskamerad und Ausbildungswart Bernd Fornal den Rüden Watz vom alten Felsenkeller  bei der Schutzhundeprüfung in Durmersheim.
Bernd und Watz liefen an diesem Tage zu Höchstform auf und erreichten mit 296 Punkten ein sensationelles Ergebnis.
Der bereits 8-jährige Watz zeigte mal wieder sein riesiges Potential, gepaart mit der Routine vom 35 X SchH 3 und wurde mit weitem Abstand Tagessieger.Bereits früh morgens im Fährtengelände erreichte das Team nach intensiver Sucharbeit die Höchstpunktzahl 100. 
Es folgte eine sehr harmonische Unterordnungsleistung welche der amtierenden Leistungsrichter Heinz Diemert aus Mannheim mit 97 Punkten belohnte.99 Punkten im Schutzdienst bekam Watz in seiner Lieblingsdisziplin für dichtes und drangvolles Stellen und Verbellen, energische Verteidigungsübungen mit vollem und festen Griffverhalten, sowie aufmerksames Bewachen, bei hoher Führigkeit während der gesamten Vorführung in Abt. C.
Kommentar von Bernd : Watz ist wie ein guter Rotwein (je älter umso besser)
Wir wünschen unserem Vereinskamerad viel Glück und Erfolg bei der Landesmeisterschaft Mitte August in Schweighausen.

 
 
 
 
 
 

   Fahrradtour am 1.Mai von Baiersbronn nach Gernsbach

 
 
   
 
   
 
   
 
 
 

   Schutzhundeprüfung am Samstag 14.April

 
 
 
 
 

10 Hundeführer-/innen , darunter Hundeführer Frank Stebner von der Ortsgruppe Urloffen, stellten sich der richterlichen Leitung von Herrn Egon Gutknecht von der Landesgruppe Bayern Nord. Bereits um 07.30 Uhr begann die Fährtenarbeit auf der Gemarkung Malsch bei doch sehr schwierigen Witterungsverhältnissen. Birgit und Ilona erreichten mit ihren Hunden jeweils 98 Punkten. Die Begleithundeprüfung bestanden  JoachimWeiß und Jennifer Zimehl in Theorie und Praxis. In der Abteilung Unterordnung zeigten allen Hundeführer-/innen gute bis sehrt guten Leistungen. Bernd Fornal wurde mit Watz vom Felsenkeller für die vorzügliche Leistung im Schutzdienst mit 98 Punkten belohnt.
Die SCH I Prüfung bestanden die jugendliche Nina Fornal mit Donna und Michael Häfele mit Balko, die SCH II Ilona Fornal mit Droll und die SCH III Bernd Fornal mit Watz, Birgit Waibel mit Aika und Tommy Schaible mit Gerry.

 

Leistungsrichter Egon Gutknecht zollte den Hundeführern sehr viel Lob für ihren guten Ausbildungsstand und ihr  fähres Verhalten, dem Prüfungsleiter Richard Botosch für die gute Vorbereitung der Prüfung und den Schutzdiensthelfer Bernd Fornal und Tommy Schaible für ihre ausgezeichnete Helfertätigkeit. Alter und neuer Vereinsmeister wurde Ilona Fornal mit Droll vom Schloßeberstein.

 
 
 
 
 

   Osterhasensuchen

 
 

Am Ostersonntag trafen sich bei strahlendem Sonnenschein 12 Kinder mit Ihren Eltern oder Großeltern auf dem Hundeplatz zum traditionellen Osterhasensuchen. Gemeinsam mit dem Osterhasen machten sich die Kinder auf die Suche nach den Körbchen. Nach kurzer Zeit waren alle Kinder fündig geworden und ließen sich noch mit dem Osterhasen fotografieren.

 
 
 
 
 
 
 

   Fasching 2007

 
 
   
 
   
     
   
   
   
 
   
     
   
 
 
 

Jahreshauptversammlung am 28.01.2007

 

Am Sonntag, den 28. Januar 2007 fand die Jahreshauptversammlung beim Schäferhundeverein Gaggenau-Hörden statt. Der 1. Vorsitzende Manfred Schaible begrüßte um 16.00 Uhr die interessierten Mitglieder der Ortsgruppe. Ein besonderer Gruß galt Hördens Ortsvorsteher Mathias Albrecht sowie den Ehrenmitgliedern Werner Jordan und Bernhard Krug.
In seinem Bericht brachte Manfred Schaible zum Ausdruck, dass 2006 für die Ortsgruppe ein ereignisreiches Jahr war. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern, Hundeführern und dem Übungsteam, welches Woche für Woche bei Regen, Schnee und Sonnenschein bei der Ausbildung der Hundeführer und Hunde einen überdurchschnittlichen Einsatz zeigt. Er merkte an, dass es sich vermehrt zeigt, dass sich die Qualität der Hundeausbildung wesentlich gesteigert hat. Er bestätigte, dass dies nicht nur durch die immer besseren Prüfungsergebnisse nachzuweisen ist, sondern auch durch die Leistungsrichter,  die dies immer wieder hervorheben. Neben dem sehr guten Trainingsteam und dem Fleiß der Hundeführer sieht MS die äußert gute Kameradschaft der aktiven Hundeführer als Erfolgsrezept des Hördener Hundesportes an.

 
 
 

Im Anschluss an seinen Bericht ehrte Manfred Schaible Mitglieder für 25jährige Treue zum Verein. Für 25jährige aktive Mitgliedschaft wurde Bernd Fornal geehrt. Ihm wurde gedankt für seine ununterbrochene Arbeit als Schutzdiensthelfer sowie als Ausbildungswart. Weiterhin wurde ihm zu seinem Amt als Leistungsrichter gratuliert. Anschließend ehrte Michael Häfele als 2.Vorsitzender den 1.Vorsitzenden Manfred Schaible ebenfalls für 25jährige Mitgliedschaft. Er erwähnte, dass Manfred Schaible seit Juni 1983 in der Vorstandschaft erst als Schriftührer und seit dem 06.01.1990 als 1.Vorsitzender unermüdlichen Einsatz zum Wohle des Vereins zeigt. Folgende Mitglieder wurden für 25jährige Mitgliedschaft geehrt: Ursula Gillhuber, Maria Koch, Gerda Ullrich, Edgar Wohlfarth und Hans Kuhlmann. 
Unter dem Tagesordnungspunkt Berichte der Vorstandsmitglieder begann der Zuchtwart Dr. Joachim Willuhn mit seiner Berichterstattung. Der Ausbildungswart Bernd Fornal informierte detailliert über die durchgeführten Prüfungen und die erzielten Ergebnisse. Er erwähnte, dass die Ortsgruppe Gaggenau-Hörden als 1. SV-Ortsgruppe in 2006 eine Winterprüfung durchgeführt hat. Schriftführer Daniela Häfele ließ nochmals sämtliche Veranstaltungen des Jahres Revue passieren. Kassenwart Ilona Fornal betonte, dass der Verein finanziell auf guten Beinen steht. Die Kassenprüfer Richard Botosch und Joachim Weiss hatten bei der Prüfung der Kasse keine Beanstandungen. 

 

 

Nach den Berichten der einzelnen Vorstandsmitglieder, die zu einer einstimmigen Entlastung der gesamten Vorstandschaft führten, fand die Wahl der Kassenprüfer für das Geschäftsjahr 2007 statt. Gewählt wurden Cornelia Kohn und Richard Botosch. Als Delegierte für die Landesversammlung am 25. Februar wurden Bernd und Ilona Fornal und Michael Häfele gewählt.

 
 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein für Deutsche Schäferhunde Ortsgruppe Gaggenau-Hörden e.V.